Daniela Evers bei der „Spinnwebe“ in Freiburg-Weingarten

 

Letzten Donnerstag durfte ich zu Gast im Goethe II und in der Spinnwebe in Freiburg-Weingarten sein.

Dort wird durch die Diakonie wichtige Arbeit im Bereich Beratung und Hilfe für Erwerbslose , Vernetzung, Unterstützung im Aufbau sozialer Kontakte, praktische Hilfe beim Behördenpapierdschungel, Quartiersarbeit , Hilfe zur Selbsthilfe geleistet.

Besonders beeindruckt hat mich auch der Ansatz, Gründungsberatung für Menschen in Erwerbslosigkeit zu bieten, damit Ideen und Aktivität zur selbstständigen Erwerbstätigkeit gefördert und damit ganz neue Perspektiven eröffnet werden.
Diese Arbeit braucht alle Unterstützung, denn ohne sie würde ein ganz wichtiges lokales und regionales Standbein der Beratungshilfen wegfallen. Für die Weiterförderung der Landesförderung als Arbeitslosenzentrum werde ich mich einsetzen.
Danke Bernhard Neyer und Christine Kirsch für Ihre Arbeit, das spannende Gespräch, die vielen Informationen und natürlich den Kaffee 🙂

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen und Personen, die stehen

Verwandte Artikel