Besuch des „Le Petit Salon“ in Menzenschwand

Die Brüder Franz-Xaver und Hermann Winterhalter wurden in Menzenschwand geboren und sind – gefördert vom für damalige Verhältnisse sehr weitsichtigen und offenen Elternhaus – von hier aus über Ausbildungsstationen in Freiburg und München an die europäischen Adelshäuser gelangt , um dort mit ihrer Malerei zu Weltruhm zu gelangen.

Insbesondere Portraits signiert von Franz-Xaver Winterhalters sind in Museen und Schlössern der Welt erhalten und vielfach gerühmt und veröffentlicht. Elisabeth Kaiser hat es sich gemeinsam mit Aktiven in Menzenschwand zur Aufgabe gemacht, diesem Brüderpaar in ihrer Heimatgemeinde ein würdiges und angemessenes Andenken zu verschaffen.

Das Museum Le Petit Salon im historischen Rathaus und Schulhaus der Gemeinde ( das als Gebäude damals von Winterhalter der Gemeinde gestiftet wurde) hat sie mit viel persönlichem ehrenamtlichen Engagement angestoßen, durchgesetzt und aufgebaut. Mit dem Zukauf der früheren Kirche wurde eine Ausbaumöglichkeit geschaffen, die derzeit als Veranstaltungs- und Kulturort genutzt wird, perspektivisch aber auch als Museumserweiterung genutzt werden kann.

„Es ist beeindruckend und begeisternd, wie ehrenamtliches Engagement und persönliche Begeisterung für Leben und Werk der berühmten Künstler hier ein Kleinod an Museum und Erinnerung geschaffen haben, das der Öffentlichkeit Leben und Werk der Brüder erschließt und nahebringt! Danke und Respekt für dieses Engagement“, so Evers.